Die Methode

Lernen in Anlehnung an die Methode von Moshé Feldenkrais
1. Lernen in Anlehnung an die Methode von Moshé Feldenkrais

Bewußtheit/ Klarheit von den eigenen körperlichen Bewegungsabläufen erhalten, spüren üben
Festlegen der beabsichtigten Veränderung (Zieldefinition)
Ausprobieren von kleinen, leicht durchzuführenden veränderten Bewegungsabläufen
Die leicht durchzuführenden Veränderungen beibehalten und weiterführen
Die geänderten Bewegungsabläufe üben
Weitere Schritte hinzufügen
 Was hilft dem Pferd, in der Wendung nicht auf das rechte Vorderbein zu kippen? - Rechtes Hüftgelenk der ReiterIn nach vorne oder linkes zurück? 


Nutzen der Visualisierung nach Reiten aus der Körpermitte von Sally Swift
2. Nutzen von Visualisierung

Nutzen des eigenen Vorstellungsvermögens für z. B. Zentrieren des Körpers, "ich balanciere meinen Oberkörper auf einem Ball, der mein Becken ausfüllt"
Nutzen des eigenen Vorstellungsvermögens zur Erarbeitung von Bewegungsabläufen
 Balanciert der Oberkörper genau auf dem gedachten Ball im Becken? 


Erlangen der Bewußtheit der Körperbewegungen des Pferdes
3. Erspüren der Körperbewegungen des Pferdes

Erspüren des Bewegungsablaufes des Pferdes ohne Sattel, geführt
Erspüren des Bewegungsablaufes des Pferdes mit Sattel, an der Longe
Erspüren des Bewegungsablaufes des Pferdes selbstständig reitend
 Sitzt der Kopf in der Verlängerung der Wirbelsäule der ReiterIn? Folgen die Beine der Schwerkraftlinie? Macht der Kopf eine Ausgleichsbewegung zu Wirbelsäule und Beinen? 


• weiter

Susanne Krätz • Dorfstraße 18 • 15831 Jühnsdorf • Tel. 0172 - 311 38 56 • info@bewusst-leben-mit-Pferden.de

© 2019 bewusst-leben-mit-Pferden